Tor Browser 11.5: Erkennung und Umgehung von Zensur, HTTPS-Modus als Standard

Das Tor Project hat heute die Veröffentlichung und allgemeine Verfügbarkeit des Tor Browsers 11.5 bekannt gegeben, der neuesten stabilen Version dieses Open-Source-Webbrowsers zum anonymen Surfen im Internet, der auf Tor und Mozilla Firefox basiert.

Ein Jahr nach der Veröffentlichung von Tor-Browser 10.5, mit dem die Wayland-Unterstützung, eine verbesserte Benutzeroberfläche für die Verbindung zu Tor und eine bessere Unterstützung für zensierte Nutzer eingeführt wurden, ist nun die Version 11.5 mit einer Reihe von neuen Funktionen und Verbesserungen erschienen.

Der Tor-Browser 11.5 fügt die automatische Erkennung und Umgehung von Zensur durch eine neue Funktion namens Connection Assist hinzu, die automatisch die beste Bridge-Konfiguration für deinen Standort anwendet, um die Zensur des Tor-Netzwerks zu umgehen.

Eine weitere große Änderung sind die neu gestalteten Tor-Netzwerkeinstellungen, die jetzt Verbindungseinstellungen heißen. Zu den Highlights gehören optimierte Bridge-Optionen, brandneue Bridge-Karten mit neuen Optionen für das Teilen von Bridges über einen eindeutigen QR-Code, die Möglichkeit, den letzten bekannten Verbindungsstatus anzuzeigen, sowie die Option, deine Internetverbindung ohne Tor zu testen.

Außerdem den standardmäßig aktivierten HTTPS-Only-Modus für mehr Sicherheit, die Abschaffung des HTTPS-Everywhere-Add-ons, verbesserte Schriftartenunterstützung durch die Bündelung vieler Schriftarten aus der Noto-Familie, OpenSSL 1.1.1q-Unterstützung, Tor Launcher 0.2.37 und viele Fehlerbehebungen.

Unter der Haube basiert diese Version auf Mozilla Firefox 91.11.0 ESR. Du kannst Tor Browser 11.5 jetzt von der offiziellen Website als Binärdatei für 64-Bit GNU/Linux, macOS und Windows-Systeme herunterladen. Der Tor Browser für Android wurde ebenfalls aktualisiert.

Quelle

Offizielle Webseite von Tor - https://www.torproject.org