Schützen Sie Ihre Konten! Mehr als 3 Milliarden Passwörter veröffentlicht

Es wird als der größte Datenleak aller Zeiten und die Mutter aller Datenleaks bezeichnet: Die jetzige Zusammenstellung vieler Datenleaks, welche man im Darknet erhält, enthält mehr als 3,2 Milliarden eindeutige Paare von Klartext-E-Mails und -Kennwörtern. Die Gesamtbevölkerung des Planeten beträgt ungefähr 7,8 Milliarden, und das sind ungefähr 40% die davon betroffen sind. Wenn man jedoch bedenkt, dass nur etwa 4,7 Milliarden Menschen online sind, würde der Datenleak die Daten von fast 70% der weltweiten Internetnutzer enthalten (wenn jeder Datensatz eine eindeutige Person wäre).

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Aus diesem Grund wird Benutzern empfohlen, sofort zu überprüfen, ob ihre Daten im aktuellen Datenleak enthalten waren. Sie können Ihre Email überprüfen, ob diese einem Leak zugeordnet wurde – am besten über HaveIBeenPwned.

Am Dienstag, dem 2. Februar, wurden in einem beliebten Hacking-Forum die Daten veröffentlicht. Es enthält Milliarden von Benutzeranmeldeinformationen aus früheren Lecks von Netflix, LinkedIn, Exploit.in, Bitcoin und mehr. Dieses Leck ist vergleichbar mit der Breach Compilation von 2017, bei der 1,4 Milliarden Anmeldeinformationen durchgesickert sind.

Nutzen Sie auch die Möglichkeiten von macOS, iOS, Safari, Chrome, Vivaldi, Brave und Co. um Ihre Passwörter auf Schwachstellen zu überprüfen.

iOS

Zu finden unter Einstellungen -> Passwörter

Chrome, Brave, Vivaldi und andere Chrome Derivate

Einstellungen -> Passwörter

macOS , Safari

Einstellungen -> Passwörter -> Sicherheitsempfehlungen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp