ReactOS – Nicht-Linux-Alternative mit Windows-Apps-Unterstützung

ReactOS hat das Ziel, zum Kernel vom älteren Windows NT kompatibel zu sein, wodurch es möglich sein soll, Programme und Gerätetreiber für Windows zu verwenden. ReactOS setzt sich zusammen aus "react" (reagieren) und "OS", also Operating System (Betriebssystem). Das System ist von Grund auf neu geschrieben, lehnt sich optisch aber bewusst an Windows an.

ReactOS ist nicht auf UNIX/Linux-basierend und wurde von Grund auf neu geschrieben. Das mach ReactOS auch so einzigartig als Alternative zu Linux bzw. Windows, um Windows-Programme auszuführen.

Hierbei handelt es sich zumindest, meiner Ansicht nach, nicht um einen vollwertigen Betriebssystem-Ersatz, sondern eher um einen Ersatz Windows-Software auszuführen, die man noch benötigt ohne dabei selbst ein Windows-Betriebssystem zu nutzen. Denn natürlich funktionieren nicht alle Windows-Programme auf ReactOS und man ist dadurch auch sehr eingeschränkt. Ein Einsatz auf virtuellen Umgebungen wie mit der VirtualBox wäre hier jedenfalls ratsam, da auch die Hardware nur limitiert unterstützt wird, und die geringen Hardware-Anforderungen machen dies durchaus möglich.

ReactOS Review – Nicht-Linux-Alternative mit Windows-Apps-Unterstützung
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Mit dem abspielen des Videos stimmst du den Datenschutzrichtlinien (siehe Datenschutz) von Youtube zu.

Eigenschaften

  • Kann teilweise ältere Windows-Software ausführen, kompatibel zum Kernel von Windows NT
  • Viele Windows-Tastatur-Kürzel sind übernommen worden und verfügbar
  • Kompatibel mit manchen Windows-Treibern
  • Optische Ähnlichkeiten zu Windows
  • Kostenlos und Open Source
  • Geringe Hardwareanforderungen, läuft nur ein sehr eingeschränkter Hardware
  • Keine 64-Bit Unterstützung
  • Kein UEFI Support, somit nur auf älteren PCs nutzbar oder über die Virtualisierung
  • Programme werden zum Teil über die Wine Bibliothek ausgeführt
  • FAT und BTRFS Support, jedoch kein NTFS

Hardwareanforderungen

Mindestens 64MB Ram sind vorausgesetzt, besser wären zumindest 256MB, bis 2GB sind möglich. Das System basiert auf Win32 Schnittstelle welche keine 64-Bit unterstützt, dadurch benötigt man auch eine 32-Bit CPU. Idealerweise lässt sich ReactOS auch mit VirtualBox nutzen.

Fazit

ReactOS ist keine echte Windows-Alternative, kann jedoch für spezielle Anwendungsfälle genutzt werden, eben um ältere Windows-Software am laufen zu halten, ohne dafür Windows nutzen zu müssen. ReactOS ist noch immer nach vielen Jahren im Alpha-Status und wird dies vermutlich auch so schnell nicht verlassen. Technischer Stand von höchstens WindowsXP ist zu erwarten, jedoch nicht mehr. ReactOS ist jedenfalls für Technikaffine durchaus einen Blick wert, ob man es tatsächlich dann einsetzen will, muss man selbst natürlich entscheiden. Es erwartet dich auf jeden Fall viel Nostalgie!

Quellen

Hersteller Webseite - https://reactos.org