MX Linux 21.2 "Wildflower" Kernel 5.18 auf Debian 11.4, veröffentlicht

Das MX Linux-Team hat gestern die Veröffentlichung und allgemeine Verfügbarkeit von MX Linux 21.2 als zweite Vorabversion der aktuellen MX Linux 21 "Wildflower"-Serie auf Basis von Debian GNU/Linux 11 "Bullseye" bekannt gegeben.

Fast fünf Monate nach MX Linux 21.1 erscheint MX Linux 21.2 als aktualisiertes Version für alle, die die leichtgewichtige, auf Debian basierende Distribution auf neuen Computern einsetzen wollen.

MX Linux 21.2 basiert auf Debian GNU/Linux 11.4, das 79 Sicherheitskorrekturen und 81 verschiedene Fehlerkorrekturen enthält. Außerdem wurde der Kernel für die AHS (Advanced Hardware Support) Edition auf Linux 5.18 angehoben. Die Standard-Editionen verwenden weiterhin den Linux 5.10 LTS-Kernel von Debian.

Zusätzlich zu diesen aktualisierten Komponenten bringt MX Linux 21.2 verschiedene Änderungen wie ein UEFI-Verwaltungstool in mx-boot-options, ein Kernel-Cleanup-Tool in mx-cleanup, eine neue Option zum automatischen Herunterfahren des PCs in mx-snapshot sowie neue Optionen in mx-tweak zum Deaktivieren von Bluetooth-Adaptern und zum Verschieben der Schaltflächen für die Xfce/GTK-Dateidialoge an den unteren statt an den oberen Rand des Dialogs.

Der mx-installer wurde in dieser Version ebenfalls verbessert. Außerdem wurde der Fluxbox-Edition ein neues mxfb-look-Tool zum Speichern und Wiederherstellen von Themenkombinationen hinzugefügt. Außerdem gibt es einen neuen GUI-Wrapper für das Tool quick-system-info, mit dem es einfacher ist, Systeminformationen zu erstellen, die für Hilfeanfragen im Forum formatiert sind.

Eine weitere interessante Änderung ist die Unterstützung für das Nala-Backend (ein Kommandozeilen-Frontend für den APT-Paketmanager) in mx-updater und apt-notifier. Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass diese Version einen Speicherplatz-Checker für /boot-Partitionen einführt, um sicherzustellen, dass die Festplatte genügend freien Platz für Kernel-Updates hat.

MX Linux 21.2 steht ab sofort in der offiziellen Ankündigung zum Download bereit. Es wird mit den gleichen Xfce-, Fluxbox- und KDE Plasma-Editionen für 32- und 64-Bit-Systeme ausgeliefert. Die AHS-Edition ist nur mit der Xfce-Desktopumgebung verfügbar und wird nur auf 64-Bit-Systemen unterstützt.