Bewerbung als Junior Linux Administrator – Häufige Fragen

Bewerbung als Junior Linux System Administrator Beitragsbild

Die richtigen Antworten auf Fragen im Bewerbungsgespräch für die Stelle des Junior Linux Administrator, könnte Sie von anderer Kandidaten für Ihren Traubjob abheben. In meiner Position als IT Manager , konnte ich viele Bewerbungsgespräche durchführen, zuerst als Bewerber selbst und dann als derjenige welcher Jobs vergeben hat.

Dabei kam es für unterschiedliche Positionen natürlich auch zu unterschiedlichen Fragestellungen. IT Manager sind sich durchaus bewusst je nach Anstellung die Fragen zu unterscheiden. Unterschätzen Sie jedenfalls nie die Fähigkeiten ihres Gegenübers.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Gezielte Fragen an einen Junior Linux Administrator

Wie wir diese Fragen im Linux Terminal lösen können, zeige ich in dem Video.

1. Wie überprüfen Sie welche Kernel Version verwendet wird?

2. Wie lassen Sie die aktuelle IP Adresse anzeigen?

3. Wie überprüfen Sie den aktuellen Festplattenplatz?

4. Wie sehen Sie ob ein spezieller Linux Service läuft (Beispiel NGINX)?

5. Wie zeigen Sie an wie groß ein Ordner ist?

6. Wie überprüfen Sie ob ein bestimmter Port offen ist?

7. Wie überprüfen Sie die CPU, RAM Auslastung?

8. Wie binden Sie ein Netzlaufwerk oder Festplatten ein?

9. Wie finden Sie weitere Hilfe zu einem Befehl?

Allgemeine Fragen im Sysadmin Bewerbungsgespräch

1. Welchen technischen Hintergrund haben Sie?

Hier gilt er herauszufinden welches Vorwissen Sie mitbringen. Lassen Sie hier ruhig auch ihre Privaten erfahrungen einfließen, gerade als Junior Administrator hört man gerne sein Privates engagement. Verwalten Sie einen Server / Homepage für einen Verein? Haben Sie selbst schon Server angemietet und damit experimentiert? Haben Sie IT Kurse besucht und abgelegt? Ein bisschen Programmierkenntnisse sind ebenfalls ein Pluspunkt in der Systemadministration. Im Bereich Linux eignen sich hier auch Kenntnisse über Bash Scripting

2. Welchen Hintergrund haben Sie bei Betriebssystemen?

Erzählen Sie hier unbedingt über Ihre Erfahrungen der verschiedenen Linux Distributionen. Gern gesehen ist hier immer Ubuntu, Debian, RedHat, CentOS. Des weiteren können Sie auch mit ihren Windows und macOS Kenntnissen angeben, denn falls Sie doch mal ein anderes System vorgesetzt bekommen, sollten Sie diese nicht ablehnen. Wenn Sie Zertifizierungen oder Teilnahmebestätigungen von passenden IT Kursen habe, nehmen Sie diese unbedingt mit. Deshalb habe ich meine Red Hat Systemadministrator (RHCSA) Kurse speziell darauf angepasst den Kursinhalt nach Zertifizierungsvorgaben zu erstellen, wo Sie nach abschluss des Kurses ein Teilnahmezertifikat herunterladen und ausdrucken können.

3. Wie handhaben Sie in Ihrer gegenwärtigen Backups und Wiederherstellungen?

Jeder Administrator weiß es und viele können ein leidvolles Lied davon Singen – Datenverlust! Umso wichtiger hierbei ist es wenn sie sich schon einmal mit einem Backup Plan beschäftigt haben.

System-Administratoren verwalten physische und virtuelle Backups auf verschiedene Medien, Storage oder Archiv-Systeme. Es wäre gut wenn Sie hier schon praktische Kenntnisse haben wie man Backups auf externe HDDs übernehmen kann und was Snapshots sind. Das Backups räumlich getrennt aufbewahrt werden sollten, bei Cloud Lösungen sogar in verschiedenen Regionen. Sie können auch darauf hinweisen wieso ein RAID System kein Backup ist und darüber kurz diskutieren.

4. Was war das schwerste Problem, das Sie jemals gelöst haben?

An dieser Stelle kann ein Bewerbungsgespräch für den Bewerber interessant werden. Denn wenn Sie ein Experte sind oder werden wollen müssen Sie in der Fehlerbehebung gut sein sowie Hardwareprobleme erkennen und lösen können, und das gleichzeitig für Software, Netzwerke, Dienste und Anwendungen.

5. Wir virtualisieren gerade unsere Serverflotte. Wie würden Sie diese angehen?

Diese Frage wird vielleicht nicht allen Junior Administratoren gestellt. Hier wird lediglich für einen Junior überprüft ob Sie schon Kenntnisse gesammelt haben mit Virtuellen Systemen, falls nicht wie ihre aktuelle Denkweise darüber ist.


Natürlich gibt es noch eine vielzahl an weiteren Fragemöglichkeiten. Versuchen Sie das Gespräch auf das zu lenken worauf Sie sich vorbereitet haben. Mit etwas Geschick können Sie dann ihre Fähigkeiten im Job unter Beweis stellen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp